07 Apr

Ehrungsabend im Ratssaal

Nachdem im vergangen Jahr wegen der Renovierung des Ratssaals eine Ausweichmöglichkeit gesucht werden musste, konnte der Ehrungsabend der Feuerwehr Walldorf in diesem Jahr wieder im Rahmen einer öffentlichen Gemeinderatssitzung stattfinden. Nach der Eröffnung der Sitzung durch Bürgermeisterin Christiane Staab

und einer musikalischen Einleitung durch den Spielmannszug der Feuerwehr Walldorf übernahm Kommandant Frank Eck das Mikrofon und richtete sein Grußwort an alle Anwesenden. Die Ehrungen durch das Land Baden Württemberg übernahm anschließend Unterkreisführer Hermann Würzer. Er ehrte Alexander Hauger und Joaquin Aldana für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Die Ehrungen des Kreisfeuerwehrverbandes führte der stllv. Vorsitzende Bernd Guthier durch. Geehrt wurden – mit der großen Ehrenurkunde für 70 Jahre Feuerwehr – die Kameraden Willi Gruber und Erwin Mayer. Die Ehrennadel in Gold für 40 Jahre erhielten Karin Nicolai, André Köhler und Edgar Mayer. Die Ehrennadel in Gold für 30 Jahre erhielten Manuela Hauger, Gisela Peterka und Frank Winnes. Für 20 Jahre wurden die Kameraden Michael Heinbuch, Detlef Raab, Perry Früh, Andreas Guld und Christian Sandritter mit der Ehrennadel in Silber geehrt. Die Ehrennadel in Bronze für 10 Jahre bekamen Torben Deschner, Kevin Drieschner, Christian Halm, Marvin Spannagel und Philip Engelmartin. Das Ehrenkreuz in Bronze mit Bandschnalle des Kreisfeuerwehrverbandes wurde Walter Funk verliehen, der es sich als Leiter des Spielmannszuges und Geehrter nicht nehmen ließ an seinem Geburtstag im Rathaus dabei zu sein.

Auch im Bereich der Freunde und Unterstützer der Feuerwehr wurden Auszeichnungen durchgeführt, da viele Aktivitäten ohne fremde Hilfe nicht möglich sind. Die Auszeichnung zum Partner der Feuerwehr erhielt die Druckerei Gruber aus Walldorf. Mit der Ehrenmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes Rhein Neckar wurde Ralf Müller, Geschäftsführer der Wallburg GmbH in Walldorf, für jahrelange Unterstützung der Feuerwehr geehrt. Die Ehrenmedaille in Silber des Landesfeuerwehrverbandes erhielt Willi Kempf, der nach den Worten von Kommandant Frank Eck schon seit Jahrzehnten die Feuerwehr unterstützt.

Auch die Jugendfeuerwehr war an diesem Abend zahlenmäßig sehr gut vertreten und ließ Bürgermeisterin Staab die gute Jugendarbeit betonen. Aus ihren Reihen konnte fünf Jugendlichen die im vergangenen Juli erkämpfte Leistungsspange an die Uniform gesteckt werden. Dies waren Steffen Kempf, Oliver Arndt, Moritz Magel, Matthias Weiffen und Fabio Reichel.

Den Abschluss des Ehrungsabends bildeten die Beförderungen der Feuerwehrleute. Befördert vom Anwärter zum Feuerwehrmann wurden Marvin Dettlof, Benjamin Kolenz, Jan-Tobias Sander und Tobias Mach. Vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann Banjamin Peterka und Nikolas Schell. Vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann Alberto Hetzel, Sven Olbert, Wolfgang Weber, Ferdinand Weißbrod und Philip Engelmartin. Vom Löschmeister zum Oberlöschmeister Kai König. Vom Löschmeister zum Brandmeister Maximilian Bowitz und vom Oberlöschmeister zum Brandmeister Jurek Dudler.

CH