15 Nov

Gefahrgutübung bei Wallburg

Der letzte Übungsblock Gefahrgut führte die Einsatzabteilung zur im Industriegebiet ansässigen Firma Wallburg. Es wurde angenommen, dass ein mit Gefahrgut beladener Container umgefallen sei.

Eine Person sei durch den austretenden Stoff bewusstlos geworden und müsste gerettet werden. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte zeigte sich der in die Übung eingebundene Geschäftsführer Herr Müller als Einweiser erkenntlich. Er übergab Informationen zum Stoff an den Zugführer.

Umgehend wurde die Lage erkundet und der Bereich weiträumig abgesperrt. Aufgrund der Übungssituation wurde die Absperrung kleiner gehalten, um nicht den fließenden Verkehr zu behindern. Nachdem sich ein Trupp mit Atemschutz ausgerüstet hatte machte sich dieser auf zur Menschenrettung.

Nach der Rettung wurde die Person über den Dekonplatz an den Rettungsdienst übergeben. Der Trupp wurde auch noch dekontaminiert und dann war die Übung beendet. Anschließend wurde die Übung nachgesprochen und Herr Müller bedankte sich nochmals bei allen Einsatzkräften.