Für den ersten Dienst im neuen Jahr dachten sich die Betreuer etwas ganz besonderes aus, einen Feuerwehr-Parcours. Es galt verschiedene Hindernisse zu bewältigen und zum Abschluss einen Dummy zu retten. Der Dummy war unter Paletten „verschüttet“ und musste mit dem hydraulischen Hebesatz gerettet werden. Die älteren Jugendlichen kannten den Hebesatz teilweise aus der Vergangenheit. Doch zur Auffrischung und auch für die neuen Mitglieder als erste Erklärung, erläuterten die Betreuer die Anwendung und die Einsatzmöglichkeiten. Für einen weiteren Teil der Jugendlichen galt es, parallel zur Vorbereitung der Rettung des Dummys, die Umgebung abzusperren und die Erste Hilfe Materialien vorzubereiten.

Mit dem neuen Jahr waren auch vier neue interessierte Jugendliche vorbeigekommen, welchen die Übung gespannt verfolgten. Ihnen wurde diese etwas genauer und die Jugendfeuerwehr selbst erklärt.

Letzter Einsatz

  • Zimmerbrand
    15. Januar 2022 | 14:05
    Brandeinsatz
    Einsatzort: Franz-Antoni-Straße, St. Leon-Rot
Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

Euro Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit
Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird.
Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.