Wie in jedem Jahr findet die Walldorfer Kerwe am 3. Wochenede im Oktober statt. Den Abschluss bildet traditionell der Ausklang am Montag im Feuerwerhaus. Ab 11 Uhr sorgten die Kameradinnen und Kameraden für Speiß und Getränke, bevor am Abend noch die Grombacher sowie die Guggemusig für die Partystimmung sorgten. Die Feuerwehr konnte sich wieder über viele Besucher freuen und ließ sich auch von zwei Einsätzen nicht aus dem Konzept bringen.

Die Rahmenbedingungen versprachen wieder einen tollen Tag, das Wetter passte. Für den Abend waren Zelte und Heizpilze aufgebaut, doch wer genug am Tanzen war, dem wurde auch so schnell wieder warm.

Nahezu die gesamte Wehr, von der Jugendfeuerwehr, über die aktive Einsatzabteilung und dem Spielmannszug bis hin zur Alters- und Ehrenabteilung, packten wieder gemeinsam an, um den Gästen einen schönen Tag zu bereiten. Bereits am Donnerstag zuvor wurden die ersten Aufbauten im Feuerwehrhaus vorgenommen. Am Montag ging es dann in zwei Schichten zu den zuvor zugeteilten Stationen.

Mitten im Schichtwechsel gingen dann die Piepser. Es wurde ein Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem PKW im Industriegebiet gemeldet, eine Person musste befreit werden. Einige Stunden später, als gerade die Guggemusig spielte, gingen erneut die Meldeempfänger. Dieses Mal löste eine Brandmeldeanlage im Industriegebiet aufgrund eines Täuschungsalarmes aus.

Dennoch konnte durchweg für eine Bewirtung gesorgt werden. Dies zeigt einmal mehr auf was für eine starke Truppe der durchaus zufriedene Kommandant Frank Eck an diesem Abend blicken konnte. Die Feuerwehr hofft, dass Sie einen schönen Tag im Feuerwehrhaus hatten und freut sich schon jetzt Sie hoffentlich bald wieder begrüßen zu dürfen.

Letzter Einsatz

  • LKW Brand
    28. September 2022 | 16:24
    Brandeinsatz
    Einsatzort: BAB6 -> Heilbronn
Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

Euro Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit
Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird.
Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.