17 Feb

Rettung aus Grube

Nachdem die Jugendlichen noch ihre letzte Stationen zum Thema Grundlagen absolviert hatten, ging es an das Retten einer Person aus einer Grube.

Die Jugendlichen sollten zunächst selbst überlegen wie sie vorgehen würden und was am effektivsten ist. Die Betreuer standen parat, wenn es um den Einsatz von Gerätschaften ging.

Nach einem ersten Durchgang wurde über das Vorgehen gesprochen und die Jugendlichen gaben sich selbst Feedback. Anschließend ging es in eine zweite Runde und es lief sehr gut, so dass es von den Betreuern im Anschluss ein großes Lob gab.

Auch waren wieder neue interessierte Jugendliche an diesem Abend beim Dienst. Diesen wurde durch erfahrene Mitglieder an die Arbeit der Jugendfeuerwehr herangeführt.