03 Jun

Feuerwehr testet sich auf Corona

Die Feuerwehr Walldorf führte am vergangenen Freitag einen freiwilligen Massentest auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) durch.

Innerhalb von vier Stunden und unter Beachtung der Hygienebestimmungen wurde der Blut-Schnelltest bei 75 Feuerwehrfrauen- und Männer durchgeführt. Die Tests kann man sich grob wie Blutzuckermessungen vorstellen, so dass geringe Mengen Blut der Fingerspitze für eine Auswertung ausreichen.

Nach etwa 20 Minuten zeigte der Test durch entsprechende Verfärbung an, ob keine Infektion vorliegt, eine akute Infektion vorliegt oder in der Vergangenheit eine Infektion vorlag (Antikörper gebildet).

Erfreulicherweise waren alle Testergebnisse negativ. Außerdem wurden bei keinem Teilnehmer Antikörper nachgewiesen.

Natürlich ist der Test nur eine Momentaufnahme, daher bleiben die Vorsichtsmaßnahmen zur Hygiene weiterhin aktiv. Unter strengen Auflagen des Innenministeriums und in Kleingruppen kann jedoch der Übungsbetrieb langsam wieder starten.

Bilder von Carina Kircher