Noch bevor die Jugendfeuerwehr ihre Aktivitäten im vergangenen Jahr einstellen musste, fand ein Dienst mit den Grundlagen zum Löschangriff statt.
Um die Gruppen möglichst klein zu halten, wurde auch hier wieder auf eine Stationsausbildung gesetzt. Neben Fahrzeugkunde stand auch ein praktischer Teil an. Endlich mal wieder mit dem Strahlrohr Wasser abgeben. Man konnte den Jugendlichen sichtlich ihre Freude ansehen wieder aktiv zu werden. Natürlich war es gerade für die Älteren viel Wiederholung, doch nutzten sie die Gelegenheit und gaben ihr Wissen auch an die Jüngeren weiter.
Vielleicht wird auch in Zukunft mal ein Dienst von Jugendlichen ausgearbeitet, die ersten Ideen und Pläne gibt es schon. Und nach einiger Zeit ohne Präsenzdienste freuten sich die Jugendlichen und Betreuer schon auf den nächsten Dienst, doch dann nahmen die allgemeinen Corona-Fallzahlen wieder zu. Um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr aufrecht zu erhalten, musste daher der Dienstbetrieb eingestellt werden.
Sobald absehbar ist, wann es wieder losgeht, wird hier entsprechend informiert.

Letzter Einsatz

  • Zimmerbrand
    15. Januar 2022 | 14:05
    Brandeinsatz
    Einsatzort: Franz-Antoni-Straße, St. Leon-Rot
Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

Euro Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit
Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird.
Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.