Erneut beschäftigte sich der Gemeinderat mit dem zukünftigen Standort der Feuerwehr. In seiner Sitzung am 12.04.2022 stimmten die Gemeinderäte einstimmig dafür den Neubau im Grundsatz südlich vom Friedhof vorzusehen. Damit wurde auch der Beschluss aus 2019 aufgehoben, wonach der Standort für den 3. Bauabschnitt im Grundsatz vorgesehen gewesen wäre.

Doch wieso kam es überhaupt zu einer erneuten Diskussion über den Standort? 2010 begonnen die ersten Überlegungen und Planungen. Das wohl wichtigste Kriterium, die Erreichbarkeit des Feuerwehrhauses durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte sowie das Erreichen der Einsatzstelle binnen der gesetzlichen Hilfsfristen ist und bleibt das größte K.O.-Kriterium. Es gibt jedoch auch weitere Normen zu erfüllen, die sich genauso wie die Feuerwehr selbst weiterentwickelt haben (wie Stellplätze für die Anzahl der Fahrzeuge, Trennung der Umkleiden für Frauen und Männer, Trennung von Schmutz- und Sauberbereich). Nachdem die letzte Flächen- und Raumbedarfsermittlung durch eine externe Firma schon einige Jahre zurück lag, wurde in einer neuen Überprüfung ein erheblich gestiegener Platzbedarf festgestellt. Dies würde zu einer noch geringeren Wohnraumentwicklungsmöglichkeit im 3. Bauabschnitt führen. Ferner haben sich durch geänderte Grundstücksverhältnisse neue Überlegungen auf bereits in der Vergangenheit durch den Gemeinderat ins Spiel gebrachte Standorte ergeben. Insofern kam der Standort südlich vom Friedhof (alte Tabakscheune/P+R Parkplatz) wieder auf die Tagesordnung.

Hier muss nun vorrangig untersucht werden, ob eine extra Zufahrt für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte geschaffen werden kann. Denn ein Überqueren der Bundesstraße beispielsweise im Berufsverkehr oder der An-/Abreise von Fußballfans würde ein Einhalten der Hilfsfristen ohne eine Querungsmöglichkeit schier gefährden. Natürlich müssen bei einer weiteren Planung auch die anderen örtlichen Gegebenheiten rund um den Friedhof berücksichtigt werden. Sollte dies jedoch möglich sein und sich auch ansonsten keine weiteren Hindernisse auftun, dann scheint der Standort südlich vom Friedhof zukunftsträchtig zu sein.

Denn der Standort könnte sich auch in Zukunft weiter entwickeln und mögliche Synergien mit der Entwicklung des DRK Standortes bilden. Es bleibt also abzuwarten was die weiteren Untersuchungen zeigen werden.

Bis dahin werden wir weiterhin aus dem beengten Feuerwehrhaus und der Interimshalle im Schloßweg ausrücken.

Bild: OpenStreetMap.de

Letzter Einsatz

  • LKW Brand
    28. September 2022 | 16:24
    Brandeinsatz
    Einsatzort: BAB6 -> Heilbronn
Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

Euro Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit
Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird.
Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.