Schwere Lasten können beispielsweise bei Unfällen mit LKW oder Bauunfällen zu bewegen und zu sichern sein. Um hierfür gerüstet zu sein, nahm am ersten Dezemberwochenende eine Gruppe von ca. 20 Personen an einer speziellen Ausbildung teil. Max Engel von Heavy Rescue Germany ging am ersten Abend auf die Theorie bei solchen Einsatzlagen ein und erläuterte auf was besonders zu achten ist. Der Fokus lag auf den in Walldorf vorgehaltenen Geräten der Firma Paratech, die sich wiederum mit weiteren bei der Feuerwehr Wiesloch vorrätigen Geräten ergänzen, um bei Tiefbaulagen und Lagen über der Erde Lösungen parat zu haben. Am zweiten Tag ging es raus auf den Hof, um einen auf einem Auto stehenden Container zu bewegen. Ziel war die erschütterungsfreie Befreiung des Fahrzeugs und ein sanftes Ablassen des Containers. Viele Punkte konnten erprobt und besprochen werden, um die Technik bestmöglich einzusetzen. Ein weiterer Termin für Tiefbaulagen wird im Frühjahr folgen.

Letzter Einsatz

  • Verkehrsunfall
    14. Mai 2024 | 14:29
    Technische Hilfeleistung
    Einsatzort: BAB 5 -> Fahrtrichtung Heidelberg
Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

Euro Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit
Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird.
Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.