Insgesamt nahmen sechs Walldorfer Einsatzkräfte an zwei Lehrgängen in den letzten Wochen teil.

Zum Einen fand der Lehrgang für neue Träger von Chemikalienschutzanzügen (CSA) bei der Feuerwehr Sinsheim statt. Ein CSA kommt immer dann zum Einsatz, wenn mit gefährlichen oder unbekannten Stoffen zu rechnen ist. Mit der Zuständigkeit für die BAB5, BAB6 und dem AK Walldorf Rollen täglich eine Vielzahl von Gefahrgut-LKWs über die Autobahn (zu erkennen an der orangen Warntafel). Sollte so ein Fahrzeug in einen Unfall verwickelt sein, gilt es adäquat Hilfe zu leisten, gleichwohl sich auch selbst zu schützen (beispielsweise durch das Tragen eines CSA, abhängig vom Gefahrstoff).

Zum Anderen wurde der Truppführer-Lehrgang auf Kreisebene durchgeführt, an welchem einige Mitglieder der umliegenden Feuerwehren teilnahmen. Bei der Feuerwehr geht grundsätzlich mindestens ein Trupp vor, sei es zur Brandbekämpfung oder Menschenrettung. Ein Trupp besteht immer aus zwei Personen und einer ist hauptverantwortlich für beide, der/die Truppführer/in. Was es hierbei zu beachten gibt, wie man gemeinsam sicher vorgeht und heil zurück kommt, lernten die Teilnehmer in dem mehrwöchigen Lehrgang.

Im Anschluss erfolgt nun eine interne Einweisung in die örtlichen Gegebenheiten bei der jeweiligen Feuerwehr, bevor die Einsatzkräfte diese Aufgabe auch im Einsatz ausüben können.

Wir gratulieren allen Teilnehmern rechtherzlich, für Walldorf sind dies:

Truppführer

Stefan Klemm
Steffen Kempf
Moritz Magel
Nicolas Crigee
Matthias Weiffen

CSA

Timo Knopf

Bild mit allen Teilnehmern des Truppführer-Lehrgangs:

Letzter Einsatz

  • Verkehrsunfall
    10. Juni 2024 | 17:39
    Technische Hilfeleistung
    Einsatzort: L723 / L598
Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

Euro Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit
Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird.
Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.