Am vergangenen Samstag, dem 25.05.2019, fand die Bereichsübung in Baiertal statt. Hierbei war die Großzahl der Jugendwehren aus dem Bereich 5 beteiligt. Es waren insgesamt über 10 Wehren und über 100 Jugendliche.

Es galt, die Pestalozzischule zu „löschen“ und vermisste Personen zu bergen. Wir nahmen bei der Übung mit 10 Jugendlichen Teil, verteilt auf dem Löschgruppenfahrzeug (LF 8) und dem Mannschaftstransportwagen (MTW 1). Unsere Aufgabe war es, einen Außenlöschangriff auszuüben und eventuell bei der Personenbetreuung zu unterstützen. Hierzu hatten wir eine Leitung zum Tanklöschfahrzeug (TLF 20/40-SL) der Feuerwehr Wiesloch gelegt, um von dort Wasser zu bekommen. Danach wurde das „Feuer“ mit 3-C Rohren unter Kontrolle gebracht.

Nachdem alle vermissten Personen gefunden, das „Feuer“ wieder gelöscht, die Räume gelüftet, und alles wieder zusammengepackt auf dem Auto verladen war, ließen wir die Übung noch gemütlich in der anliegenden Sporthalle mit Getränken und Wurstbrötchen ausklingen, bevor es dann wieder zurück ins Feuerwehrhaus nach Walldorf ging.

Letzter Einsatz

  • LKW Brand
    28. September 2022 | 16:24
    Brandeinsatz
    Einsatzort: BAB6 -> Heilbronn
Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

Euro Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit
Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird.
Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.