Die beiden letzten Gefahrgutübungstermine standen ganz im Zeichen des neuen Rüstwagens. Wir besetzten die Fahrzeuge des Gefahrgutzuges und fuhren ein uns zur Verfügung gestelltes Firmengelände an. Dort wurden wir von unseren Ausbildern an drei Stationen mit unterschiedlichen Einsatzübungsszenarien ausgebildet. An der ersten Station mussten die Einsatzkräfte ein unkontrolliertes Auslaufen eines IBC-Behälters mit verschiedensten Hilfsmitteln stoppen. An der zweiten Station wartete ein beschädigtes Fass, an dem eine Flüssigkeit auslief. Auch hier galt es mit den neuen Dichtmitteln des Rüstwagens den Produktaustritt zu stoppen. Ein aufgerissener LKW-Dieseltank wartete an der letzten Ausbildungsstation, hier wurde mit Auffangwangen in verschiedenen Größen der Austritt gestoppt.

Letzter Einsatz

  • Türöffnung
    20. Mai 2022 | 16:50
    Technische Hilfeleistung
    Einsatzort: Mathias-Hess-Straße
Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

Euro Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit
Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird.
Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.