Wie gestalte ich Dienste? Welches rechtlichen Grundlagen sind zu beachten? Und viele weitere Themen waren Bestandteil des Jugendgruppenleiterlehrgangs in Neustadt an der Weinstraße. An zwei Wochenenden im November wurden Marvin Spannagel, Nicolas Criegee, Kevin Drieschner und Moritz Margel mit wichtigen Inhalten in der Jugendarbeit vertraut gemacht.

Die Gestaltung des Lehrgangs durch die Jugendfeuerwehr Rhein-Neckar-Kreis war sehr abwechslungsreich. Die verschiedenen Teilnehmer aus diversen Jugendfeuerwehren wuchsen schnell zu einer Gemeinschaft zusammen. Neben Gruppenarbeiten zum Thema Mobbing oder Recht, fanden ebenso Spiele zum Kennenlernen oder Gemeinschaftsgefühl teil. Diese wurden selbst ausprobiert, um sie so bestmöglichst in die eigene Jugendfeuerwehr zu transportieren.

In diesem nach dem Juleica-Standard durchgeführten Lehrgang galt es abschließend ein Projekt zu erarbeiten mit dem das Erlernte gleich angewandt werden konnte. Damit gingen zwei rundum gelungene Wochenenden zu Ende.

Letzter Einsatz

  • Türöffnung
    20. Mai 2022 | 16:50
    Technische Hilfeleistung
    Einsatzort: Mathias-Hess-Straße
Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

Euro Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit
Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird.
Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.