Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Walldorf am 30.09.2022
wurde durch den Jugendwart Kevin Drieschner eröffnet und startete mit einer Minute der Stille für
die verstorbenen Kameraden. Danach folgte ein Bericht der letzten 2 Jahre vom stellvertretenden Jugendgruppensprecher Leonard Arndt. Dieser erzählte was die Jugendfeuerwehr trotz Corona gemacht hat, wie sie trotz Einschränkungen weiter Dienste abhalten konnte, z.B. durch Online, live aus dem
Feuerwehrhaus.
Durch Kevin Drieschner, als Vertretung für den Kassenwart, wurde der Kassenbericht der
Jahre 2020 und 2021 vorgetragen. Darauf folgend wurde die Kassenprüfung durch
die Kassenwartin Anna-Lena Weißmann bestätigt. Im Anschluss folgte die Bitte um
Entlassung des Jugendausschusses durch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr. Als
nächstes standen die Neuwahlen des Jugendausschusses an.
Es wurden gewählt (in Klammern vorherige Amtsinhaber):

  • Jugendsprecherin Anna-Lena Weißmann (Ben-Luca Weißmann)
  • stellv. Jugendsprecher Max Mazic (Sophie Link)
  • Schriftführerin Marie-Sophie Hauger (Jonas Scheider)
  • stellv. Schriftführerin Lara Reinhardt (Leonard Arndt)
  • Kassenwart Semi Yenice (Finn Ratzel)
  • Kassenprüfer Leonard Arndt und Anna-Lena Weißmann (Anna-Lena Weißmann und
    Vanessa Stangl)

Außer den Jugendleitern und Betreuern waren die Führung der Feuerwehr, der Ausschuss der Aktiven, der erste Beigeordnete der Stadt Walldorf Otto Steinman sowie Edith und Klaus-Jürgen Kempf als Ehrengäste anwesend. Bürgermeister Matthias Renschler ließ sich krankheitsbedingt entschuldigen.
Sowohl Kommandant Frank Eck als auch Otto Steinman sprachen ihren Grußworte für die
Mitglieder und die Betreuer aus. Sie bedankten sich für die toll gestalteten Dienste, die
auch mit Schwierigkeiten durch Corona stattfinden konnten und betonten noch einmal, dass
wir die Zukunft der Feuerwehr seien.
Zum Ende der Jahreshauptversammlung gab es noch ein gemeinsames Essen, das von der
Firma Feil zur Verfügung gestellt wurde.

Letzter Einsatz

  • Verkehrsunfall
    1. Dezember 2022 | 19:41
    Technische Hilfeleistung
    Einsatzort: BAB 5 -> KA
Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

Euro Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit
Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird.
Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.