Datum: 18. Juni 2022 um 1:40 Uhr
Alarmierungsart: DME
Dauer: 5 Stunden 14 Minuten
Einsatzart: Brandeinsatz
Einsatzort: Johann-Strauss-Straße
Fahrzeuge: GW-Mess/ELW, HLF 10, LF 20/20, LF 20/24, F 32 TLK, GW-T, MTW 1
Weitere Kräfte: FF St.Leon Rot Abt. Rot, FF Wiesloch Abt. Stadt, stlv. Kreisbrandmeister


Einsatzbericht:

Einsatzbericht Dachstuhlbrand 18.06.2022

Am Samstag um 01.40 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Walldorf mit dem Stichwort „F3 Gebäudebrand“ in die Johann-Strauss-Straße alarmiert. Vor Ort brannte eine Dachgeschosswohnung in einem Mehrparteienhaus in voller Ausdehnung. Sofort wurde eine aufwändige Brandbekämpfung mit Atemschutztrupps im Innenangriff und über den Teleskopmast vorgenommen. Da das Feuer schon eine starke Brandlast hatte und sich auszubreiten drohte, wurde schnell die Feuerwehr Wiesloch mit ihrem Löschzug angefordert. Auf der gegenüberliegenden Gebäudeseite wurde die Drehleiter aus Wiesloch in Stellung gebracht und konnte uns bei der Brandbekämpfung unterstützen. Somit wurde die Brandbekämpfung über zwei Hubrettungsfahrzeuge und über Trupps im Innenangriff durchgeführt. Da sich ein kräftefordernder Einsatz ausmalte, wurde auch die Feuerwehr Rot zur Unterstützung nachalarmiert um ausreichend Atemschutzgeräteträger an der Einsatzstelle zu haben. Im weiteren Einsatzverlauf kamen zahlreiche Atemschutztrupp der drei Wehren zum Einsatz, um Nachlöscharbeiten durchzuführen und eventuelle Glutnester aufzuspüren und abzulöschen. Um den Grundschutz in den Städten Walldorf, Wiesloch und Rot sicherzustellen wurde auch die Feuerwehr Nußloch alarmiert, die in ihrem Gerätehaus auf Abruf blieb, um bei eventuellen Parallelereignissen ausrücken zu können. Um den Regelrettungsdienst zu entlasten und zur Sicherheit der eingesetzten Feuerwehrkräfte war auch der DRK OV Walldorf im Einsatz. Der 1. Beigeordnete der Stadt Walldorf, Otto Steinmann, verschaffte sich auch einen Überblick über die Einsatzlage und organisierte für die betroffenen Bewohner des Brandhauses eine Unterkunft. An der Einsatzstelle befand sich neben dem erweiterten Löschzug der Feuerwehr Walldorf, noch der Löschzug der Feuerwehr Wiesloch sowie drei Fahrzeuge der Feuerwehr aus St. Leon-Rot und der stellvertretende Kreisbrandmeister Janowski, insgesamt war die Feuerwehr mit 16 Fahrzeugen am Einsatzort. Gegen 7.00 Uhr wurde mit einem Löschgruppenfahrzeug nochmals eine Brandnachschau im Brandobjekt durchgeführt. Nach Abschluss der Aufräum- und Säuberungsarbeiten konnten die Einsatzkräfte wieder zurück in ihr hitziges Wochenende.

Letzter Einsatz

  • PKW Brand
    18. Juli 2024 | 17:13
    Brandeinsatz
    Einsatzort: BAB 5 -> Fahrtrichtung Heidelberg
Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

Euro Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit – es kostet nur wenig Zeit
Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird.
Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.